Die in Berlin ansässige BVO Consulting GmbH wurde vom Landgericht Berlin am 11. August 2015 zur Rückzahlung von rd. 73 Tsd. Euro und zur Rücknahme von Aktien der HQ Life AG (WKN A0B9YH) verurteilt. Zuvor hatte die BVO der von Prof. Dr. Schindler vertretenen Klägerin die Aktien verkauft, die unter dieser WKN aber nicht zum Handel an der Börse in Lissabon zugelassen sind. Dabei hat die BVO nicht die für diese Geschäfte notwendige Zulassung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe ermittelt gegen den Geschäftsführer und weitere Beteiligte wegen sog. „verbotener Geschäfte“.